Wanderempfehlung in das Frühjahr

Rundwanderung Lorbach – Herrnhaag – Hardeck – Lorbach

Strecke 7,5 Km, An- und Abstieg 180 Meter, Dauer: 2,5 bis 4 Stunden nach Aufenthalt Herrnhaag und Hardeck

Kommen Sie mit auf eine Frühlingswanderung zur Hardeck! Wir verlassen Lorbach durch die Straße „Zum Sportplatz“ (hier bestehen auch Parkmöglichkeiten) und biegen bei den Weihern nach Süden hinauf zum Herrnhaag ab. Dort folgen wir der Pappelallee nach Westen (Markierungen „rot-weißes Band“ und „zwei weiße Streifen“) in den Wald. Wir gehen stetig leicht bergan und erreichen nach knapp 2 km das Calbacher Kreuz.  Hier zweigt erst die Markierung „rot-weißes Band nach links in Richtung Grauer Stein von unserem Weg ab, wenig später biegen wir nach rechts auf die Markierung „weißer Punkt“ ab, während die Markierung „zwei weiße Streifen“ hinunter nach Calbach führt. Wir folgen dem „weißen Punkt“ auf dem Bergrücken in nördlicher Richtung und queren dabei zwei Wege, die von Calbach herauf und nach Lorbach hinunter gehen. Bald kommen wir an einen Schlagbaum, dann an eine Bank. Hier folgen wir dem Abzweig nach rechts bergan, wobei uns das Schild „Hardeck“ neben einem mächtigen Basaltfindling den Weg weist. Nicht lange und ein Waldweg zweigt geradeaus vom Schotterweg ab. Er ist mit dem „weißen Andreaskreuz“ markiert und führt auf die Spitze der Hardeck mit der Burgruine.

Auf dem Rückweg folgen wir dem Schotterweg mit der Markierung „weißes Andreaskreuz“ weiter bergab, biegen erst rechts, dann links, dann wieder rechts ab und kommen an den Waldrand. Wir biegen nach rechts vom „weißen Andreaskreuz“ ab, kommen an die Jagdhütte von Werner Bonifer und folgen kurz darauf dem Teerweg nach links ins Tal zurück zum Sportplatz.

                                       Thomas Dittrich

Kartengrundlage: TK50, Blatt L 5718/20, HLBG. 1 cm entspricht 500 m

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Bestes Wanderwetter

Wunderbares Wanderwetter zu Ostern und doch hat uns Corona weiter im Griff. Seit Oktober können wir keine gemeinsamen Wanderungen durchführen. Es ist auch nicht absehbar, wann dies wieder möglich sein wird.

Die Wanderwege der Region laden jedoch jeden zum individuellen Wandern allein oder mit seiner Familie ein. Bei den Wandertipps haben wir auf unseren Seiten einige Angebote aufgezeigt. Alle VHC Wege sind neben den vielen regionalen und überregionalen Wanderwegen in unserer schönen Heimat zu empfehlen.

Wir wünschen den Mitgliedern und allen Wanderfreunden ein schönes Osterfest und Gesundheit.

VHC Zweigverein Büdingen

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Bruch der Hainmauer am 29. Januar 2021 – Aufruf zur Spende

Liebe VHC-Mitglieder, liebe Büdinger, verehrte Freunde des VHC!


Es ist uns ein bitteres Bedürfnis, darauf hinzuweisen, dass dergleichen Überflutungen der Stadt wie diejenige vom 29. Januar 2021 schon in früheren Jahren mehrmals vorkamen, wie noch jetzt aus manchen Inschriften, besonders am äußern Eingang des Büdinger Schlosses, zu ersehen ist.

Wie schon Christian Friedrich Meyer, Decan, Hofprediger und erster Pfarrer zu Büdingen in seiner Geschichte der Stadt und Pfarrei Büdingen von 1867 vermerkt, wurden diese Überschwemmungen gewöhnlich durch das Einstürzen der sogenannten Hainmauer längs des Seemenbaches herbeigeführt. Erst nachdem man die innere Seite der Hainmauer da, wo sie den Seemenbach berührt, mit einem Erdwalle geschützt hatte, kam es nicht mehr zum Einstürzen der Hainmauer.
Keiner, der sich in den letzten Jahren über den beklagenswerten Zustand der Hainmauer und ihrer Verankerung nach der Schlossparkseite hin geäußert hat, kann heute so tun, als ob das Geschehene plötzlich und überraschend über uns gekommen sei. Auch wer sich für einen großen Damm am Hammer einsetzt, darf die Hainmauer nicht gering achten.


Thomas Dittrich, Vorsitzender des VHC, Zweigverein Büdingen

Bruch der Hainmauer am 29.01.2021 – Foto von Sven Teschke – Die Mauerkrone ist nicht überflutet!

AUFRUF
Wer die Not der Altstadtbewohner lindern helfen möchte, mag eine Spende auf dem extra dafür eingerichteten Konto der Stadt Büdingen einzahlen: IBAN DE07 5185 0079 0121 0008 49, Verwendungszweck: „Spende Hochwasser 2021“.


Anmerkungen zur Hainmauer aus dem Jahre 1867 von Decan Meyer – siehe Download

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Das war 2020 – Oktober

Auf dem Rheinsteig

Auf dem Limes

Weitere Bilder befinden sich in der Fotogalerie

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Das war 2020 – August und September

Im August: Heegheimer Bruch, Limes – Rund um Altenstadt Rodenbach

Im September: Weißer Stein im Büdinger Wald

Weitere Bilder finden sich in der Fotogalerie

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Das war 2020 – Juni und Juli

Juni: Von Büdingen zur Hardeck

Juli: Büdinger Wald – Kappelchen

Wilde Häuser bei Büdingen Dudenrod

Weitere Bilder finden sich in der Fotogalerie

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Wir wünschen allen ein tolles 2021, Gesundheit, gute Wanderungen und Gespräche

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Das war 2020 – Januar bis März

Start ins „Neue Jahr“ am 5. Januar 2020 – Sprudel Büdingen

 Im Januar: Büdinger Wald zur Stuhlertskuppe und Wacholderberg

Im Februar:

Fackelwanderung bei Eckartshausen

Auf den Betten bei Aulendiebach

Im März:

Weinprobe in Wolf bei Rosi

Weitere Bilder finden sich in der Fotogalerie

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Weihnachtsgrüße

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen

Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 geht zu Ende. Eine besondere Zeit, die unser Leben verändert hat. Im Jahresrückblick haben wir einige Augenblicke unserer gemeinsamen Unternehmungen 2020 zusammengestellt.

Veröffentlicht unter Wanderungen | Kommentar hinterlassen